Lade Veranstaltungen

Öffentlicher Vortrag: Vor 50 Jahren – Zaires „Leoparden“ logieren anlässlich der Fußball-WM in Ascheberg

Beschreibung:

Eine Sensation war der erste Auftritt einer schwarz­afrikanischen Mannschaft bei einer Weltmeisterschaft nicht nur für den internationalen Fußball. Auch ein kleines Dorf im Münsterland stand Kopf, weil die Nationalmannschaft von Zaire im Hotel Jagdschlösschen logierte.

Die Geschichte der Teilnahme Zaires an der WM und die Unterbringung der Mannschaft in Ascheberg im Juni 1974 bieten jedoch mehr als nur folkloristische Anekdoten. Nicht nur auf dem Spielfeld schrieben die Spieler Geschichte – auch die Vorkommnisse vor und nach den Spielen sind reich an Tragik und Dramatik. Immer wieder findet man bei Rückschauen auf Fußball-Weltmeisterschaften den Auftritt Zaires als Highlight in der Abteilung „Kurioses“, aber auch als Beispiel für eine Vereinnahmung von Sport durch die Politik. All das führte dazu, dass die „Leoparden“ aus Zaire in die Fußballgeschichte eingingen.

Der Vortrag von Armin Klaverkamp, dem Archivar des Heimatvereins Ascheberg, begleitet die Nationalmannschaft und ihre Ascheberger Gastgeber vor, während und nach der WM. Zeitdokumente und Zeitzeugen lassen hinter die Kulissen blicken und zeigen vieles, was bis heute den meisten Aschebergern und selbst Fußballinteressierten nicht bekannt ist.

Einige Schlagzeilen zum Vortrag:

  • Gastwirt Reher gegen Diktator Mobutu
  • Jäger-Schnitzel oder geröstete Schlange?
  • „Conquer or Die“ (Siegen oder Sterben)
  • WM-Rekord bis heute: 9:0 Tore
  • finanzielle Not und Todesängste
  • ein Freistoß führt zu fußballerischer Unsterblichkeit
  • Kaufrausch in Ascheberg
  • „Hätte ich das alles vorher gewusst, wäre ich Bauer geworden.“

 

Details:

Datum: Sonntag, 23. Juni 2024

Zeit: 14:00 bis 16:00 Uhr

Eintritt: kostenlos

Anmeldung: nicht erforderlich

 

Veranstaltungsort:
Ascheberg
Bürgerforum im Rathaus

Veranstalter:

Heimatverein Ascheberg e.V.
Vortragender: Armin Klaverkamp
E-Mail: info@heimatverein-ascheberg.de